Mit Wirkung ab dem 28. April 2021 hat  Andalusien die Grunderwerbsteuer für Immobilien aus zweiter Hand auf einheitlich 7 Prozent reduziert. Je nach Preislage der Immobilie sparen Käufer also mindestens 1 und bis zu 3 Prozent.

Bisher betrug die Grunderwerbsteuer (ITP – Impuesto sobre Transmisiones Patrimoniales) bei Immobilien mit einem Wert bis 400.000 Euro 8 Prozent. Beim Kauf einer Immobilie mit einem Wert größer 400.000 Euro bis 700.000 Euro wurden für die Beträge über 400.000 Euro 9 Prozent fällig, ab 700.000 Euro sogar 10%.

Beispiele:
Sie kaufen eine Immobilie zum Kaufpreis von 600.000 Euro. Bisher zahlten Sie 400.000 Euro * 8% + 200.000 Euro * 9% = 50.000 Euro. Durch die Ermäßigung und die Anwendung des ein
heitlichen Steuersatzes von 7% zahlen Sie jetzt „nur“ 42.000 Euro. Sie sparen also 8.000 Euro. Bei einer Immobilie mit einem Kaufpreis von 200.000 Euro sparen Käufer immerhin auch noch 2.000 Euro.

Käufer hochpreisiger Immobilien profitieren am meisten, aber auch für Investitionen in Immobilien des gängigen Marktsegments zwischen 200.000 und 500.000 Euro lohnt es sich, über eine Investition bis zum 31. Dezember 2021 nachzudenken, denn – nach jetzigem Stand ist die Ermäßigung der Grunderwerbsteuer bis 31. Dezember 2021 befristet.

Übrigens:
Die sogenannte Stempelsteuer (Actos Jurídicos Documentados (AJD)) wird für den Zeitraum vom 28.04.2021 bis 31.12.2021 ebenfalls reduziert, von 1,5 Prozent auf 1,2 Prozent.

Planen Sie den Kauf einer Immobilie in Andalusien, so sollten Sie dies wenn möglich noch in diesem Jahr tun. Sie sparen viel Geld.

Ihre Nachricht

Bitte beachten Sie, dass die mit diesem Formular übermittelten Informationen unverschlüsselt übertragen werden und somit von vielen Personen gelesen werden können. Senden Sie uns daher auf diesem Weg möglichst keine vertraulichen Informationen, sondern bitten Sie um einen Rückruf. Wir zeigen Ihnen dann einen Weg, uns Ihre Informationen vertraulich zukommen zu lassen.

Schreiben Sie uns

Recent Posts

Vieles wird teurer

Vieles wird teurer

Am 10. Juli 2021 wurde im Boletín Oficial del Estado (BOE) das "Ley 11/2021, de 9 de julio, de medidas de prevención y lucha contra el fraude fiscal, de transposición de la Directiva (UE) 2016/1164" veröffentlicht. Durch dieses Gesetz wird nun - neben vielen weiteren...

mehr lesen
Neue Assistenz: Lidia Piñero Quintero

Neue Assistenz: Lidia Piñero Quintero

Seit dem 1. September 2021 unterstützt uns Lidia Piñero Quintero. Sie ist als Assistentin von Rechtsanwalt Gerald Freund in unserem Büro in Conil de la Frontera tätig und ist Ansprechpartnerin in organisatorischen und nicht-juristischen Fragen. Lidia ist in der...

mehr lesen